12.10.2019

The Gregorian Voices

Gregorianik – meets Pop – vom Mittelalter bis heute

 

THE GRORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss. Ein Feuerwerk purer Freude und Dynamik ohne jegliche instrumentale Begleitung fasziniert das internationale Publikum!!

Samstag, 12. Oktober, Klosterkirche Sponheim

Konzertbeginn: 19.30 Uhr

Einlass: 18.30 Uhr

Freie Platzwahl!!

Tickets im Vorverkauf: 22,90 €, Abendkasse 25 €

Vorverkauf

Sponheim: Klosterladen am Rathaus, Rathausstr. 4

Bockenau: Bäckerei Gräff, Winterburgerstr. 16

Waldböckelheim: Möbelhaus Schmidt, Hauptstr. 30

Bad Sobernheim: Buchhandlung am Russischen Hof, Großstr. 53

Bad Kreuznach: Redaktion des Wochenspiegel, Wilhelmstr. 84-86

Auskunft und Ticketreservierung unter 06758/ 7354

Online: www.sponheimer-kulturtage.de

Weiterlesen

Das Konzert ist ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art: Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen.

Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren eindrucksvoll berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil.

Auch mit diesem gewagten Experiment lösen sie überwältigende Reaktionen im Publikum aus: „intensiv, aufwühlend, überragend oder erstaunlich“ sind Ausrufe, die häufig zu hören sind. 

Rod Stewards „I’m Sailing“ in einer sakralen Modulation zu hören, ist ein emotionales Erlebnis. 

Auch „Imagine“, ein bekannter Song von John Lennon, erntet neben „Ameno“ von ERA treffsicher und beständig Beifallsstürme.