Ensemble Cosmedin

15.08.2015 - "Du erquickest meine Seele" Psalmvertonungen aus Manuskripten des 8. bis 11. Jahrhunderts

Am Samstag, den 15. August 2015 um 20:00 Uhr gastiert das Ensemble Cosmedin in der Klosterkirche in Sponheim.

Das Musiker-Paar Stephanie und Christoph Haas spannt einen Bogen über 900 Jahre und erreicht damit eine Synthese aus dem ganz alten und dem ganz neuen. Beide gründeten vor 15 Jahren das Ensemble Cosmedin. Konzerte in den berühmtesten Kirchen Europas (Ulmer Münster, Aachener Pfalzkapelle, Chartres, Vézelay, Dom zu Köln, Mainz, Speyer, Bamberg, Naumburg, Trier) belegen die überragende Bedeutung des Ensembles. Ihre subtil leidenschaftlichen Interpretationen früher Musik entfalten eine unerhörte, die Seele berührende Intensität und öffnen neue Zugänge zur meditativen Schönheit früher Musik.

Psalmvertonungen aus Manuskripten des 8. bis 11. Jahrhunderts (Mailand, St. Gallen, Paris)
Ensemble Cosmedin (Stuttgart)
Stephanie Haas: Gesang, Rezitation, Sistrum, Zimbel
Christoph Haas: Psalter, Langhalslaute, Shofar, Glocken, Rahmentrommel

Schmerz und Tröstung, Verzweiflung und Jubel: Als lebendige Quellen der Spiritualität durchschreiten die Psalmen das Spektrum menschlicher Empfindungen. Im Zentrum des Programms stehen zwei der ältesten Vertonungen: „Qui habitat in adiutorio altissimi” (Psalm 91) und „Deus, Deus meus“ (Psalm 22). In der fremdartig-meditativen Schönheit ihrer melodischen Wendungen faszinieren die weit gespannten Gesänge aus Paris und Sankt Gallen ebenso wie die außerhalb Mailands erst zu entdeckenden
ambrosianischen Choräle. Instrumentale Zwischenspiele (Psalter, Langhalslaute, Shofar, Glocken, Sistrum, Zimbeln, Rahmentrommel) und Psalmrezitationen in hebräischer und deutscher Sprache gliedern die Gesänge.

Über den Dächern von Sponheim haben die Konzertbesucher bei einem Glas Wein und Fingerfood Gelegenheit mit den Künstlern zu sprechen, Freunde zu treffen und Freundschaften zu knüpfen.
Einlass: 19.00 Uhr
Konzertbeginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 10,00 Euro

Weitere Informationen auf der Homepage von Ensemble Cosmedin.

Einen Kommentar verfassen

0
Nutzungsbedingungen.

Kommentare (1)